18. Fahrradfrühling 2015

18. Fahrradfrühling 2015

 

 

Am Samstag den 21. März 2015 findet der diesjährige Fahrradfrühling auf dem Stummplatz in Neunkirchen statt.

Zusammen mit den nachfolgend genannten Sponsoren, welche auch für das entsprechende Rahmenprogramm sorgen,

  • Kreisstadt Neunkirchen
  • Polizeiinspektion Neunkirchen
  • Landesinstitut für Präventives Handeln
  • RADHAUS Simon
  • Brillen BÖHNERT
  • AOK
  • Bank 1 Saar
  • Sparkasse Neunkirchen
  • Radclub „Mistral“
  • Feuerwehr Neunkirchen
  • Neuhäusel GmbH
  • Rostwurst BIEGEL
  • ADFC
  • ADAC

und unter der Schirmherrschaft des Neunkircher Oberbürgermeisters, Herrn Jürgen Fried, heißt es auch in diesem Jahr wieder „rauf aufs Rad und raus an die Luft“ nach langem Winter.

 

Der Fahrradfrühling eignet sich hervorragend für den ersten Ausritt des „Drahtesels“ nach dem „Winterschlaf“ und kann als Einstieg in die Fahrradsaison gut genutzt werden, da die gesamte Strecke abgesichert ist.

Weiterhin kann man einen Fahrradcheck durchführen lassen und es gibt viele Informationen zum Thema „Sicheres Fahrradfahren“ in der kommenden Fahrradsaison.

Die Veranstaltung ist zweigeteilt

Zunächst findet am Mittwoch, den 18.03.2015, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, in der Reithalle Neunkirchen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Soziale Dienste, Kinder, Jugend und Senioren der Kreisstadt Neunkirchen, eine Veranstaltung für Kinder zum Thema Fahrradsicherheit statt. Ansprechpartnerin ist die Amtsleiterin, Frau Gertrud Backes, 06821/202315 und der PI Neunkirchen.

Zauberer Markus Lenzen wird mit Magie und Zauberkunst die Kinder auf das sichere Fahren mit dem Fahrrad vorbereiten.

Der eigentliche „Fahrradfrühling“ findet dann am Samstag, den 21.03.2015 in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr auf dem Stummplatz statt. Beginn der Radtouristik ist 11:00 Uhr.

Zum Ablauf

Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt sowie Verpflegung. Die ordnungsgemäß abgestempelte Teilnehmerkarte kann am Ende der Veranstaltung als Los eingesetzt werden.

Hauptpreis: 1 wertvolles Fahrrad, gestiftet von der AOK.

Die ausgewählte Strecke der Radtouristik macht auf unser Neunkirchen als Heimatstadt aufmerksam. Die Radtouristik führt durch die landschaftlich schönsten Naherholungsgebiete der Kreisstadt Neunkirchen. Die Rast am „Junkershaus in Wellesweiler“ ermöglicht es, einen Schmied bei der Arbeit zu beobachten. Ein „Heimatquiz – Beobachtungen am Fahrbahnrand“ regt die Teilnehmer zur besonderen Beobachtung der Strecke und dem Umfeld an.

Streckenprofil

Musikalisch wird der Fahrradfrühling von der Band Lightsight begleitet (http://lightsight-music.jimdo.com).

Ihre Kreisverkehrswacht Neunkirchen freut sich auf Ihr kommen!