Ältere Menschen im Straßenverkehr

Sichere Knotenpunkte für schwächere Verkehrsteilnehmer

Ergebnisse der Unfallforschung

Als Folge der demographischen Entwicklung wird eine Veränderung der Struktur des Unfallgeschehens im Straßenverkehr erwartet.

Nach Prognosen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird 2030 bereits mehr als ein Viertel der Bevölkerung in Deutschland 65 Jahre oder älter sein. Daher gab die Unfallforschung der Versicherer (UDV) eine Studie zur „Verbesserung der Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer" in Auftrag.

Weiterlesen ...