Mit Spaß Kinder auf den Straßenverkehr vorbereiten

Mehr als 500 Kinder besuchten die 19. Veranstaltung "Kind und Verkehr" an der Jugendverkehrsschule in Neunkirchen

Seit 19 Jahren bieten wir mit der zentralen Veranstaltung „Kind und Verkehr“ im Landkreis Neunkirchen unseren kleinen Gästen einen Tag lebendiger Verkehrserziehung, verbunden mit positiven Eindrücken.  Wir – die Kreisverkehrswacht Neunkirchen, die Polizeibezirksinspektion  Neunkirchen und das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neunkirchen -  wollen damit  den zukünftigen Teilnehmern am Straßenverkehr Anregungen  für eine größere Bereitschaft zu regelorientiertem Verhalten im Verkehrsraum anbieten und damit schon  jetzt den „Grundstein“ für ein verkehrssicheres Verhalten bei den zukünftigen Erwachsenen legen.   Zielgruppe der Veranstaltung sind Kinder im Kindergartenalter bis zum 10.-11. Lebensjahr. Gerade diese Altersgruppe wird von dem  traurigen Schicksal eines Verkehrsunfalls besonders stark bedroht. Die Kinder haben im Verlauf der Veranstaltung  die Möglichkeit, ihre zukünftigen Verkehrserzieher von der Polizei kennen zu lernen. Zusammen mit unseren Partnern – Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neunkirchen, THW, „Radhaus“ Simon, BRILLEN BÖHNERT und andere sowie mit der Unterstützung durch das  päd. Spielmobil „Karlchen“ dem Fahrradkünstler Joachim Jäckel und ... und ...und..., werden wir den „Erwachsenen von Morgen“ ein buntes Programm rund um das Fahrrad anbieten. Fahrradsicherheitsstraining, Fahrradfahren nach Regeln, kreatives Spielen, ein Glücksrad, Flicken von Fahrradschläuchen, eine Hüpfburg ...   all dies und vieles mehr haben wir vorbereitet. Das gemeinsame Erlebnis im Zusammenhang mit der Fortbewegung  - unter gegenseitiger Rücksichtnahme und  der Beachtung von Regeln, verstärkt durch die gemeinsame, zielgerichtete Tätigkeit (z.B. kreatives Spielen), soll elementares Verhalten in Bezug auf Akzeptanz des anderen Menschen, Toleranz der anderen Meinung,  begründen bzw. fördern. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird die offizielle Übergabe eines Fahrradtrainingsbuches an die 3. und 4. Grundschulklassen sein, mit dem eine individuelle Vorbereitung ermöglicht wird. Das große Ziel, das wir erreichen wollen, ist das Verständnis für den anderen Menschen. Dies ist  aus Sicht der Veranstaltung die  Basis  für die Akzeptanz von Regeln und damit  Voraussetzung für ein gedeihliches Miteinander im Straßenverkehr.  Natürlich sind die Eltern, Opa`s, Omas und ... bei diesem Fest der Verkehrssicherheit willkommen. Die kulinarische Versorgung wird äußerst preisgünstig von der Kreisverkehrswacht selbst gewährleistet. Interessierten Kindergärten, Schulen und ähnlichen Einrichtungen bieten wir die Chance zur aktiven Teilnahme und zur Selbstdarstellung.